Inspiration

Interview mit Sabrina Bechtold von Couchflucht

Sabrina Bechtold bezeichnet sich gerne als abenteuerlustigen Angsthasen und ist ein echter Outdoor-Freak. Wir haben bei ihr nachgefragt & spannende Details erfahren. Außerdem werfen wir einen Blick in ihr Buch “Mein Outdoor-Tagebuch”.

Sabrina Bechtold läuft mit einem großen Rucksack in einer kargen, weiten Landschaft

Sabrina, wann haben dich die Reiselust und der Drang, draußen zu sein so richtig gepackt?

Solange ich denken kann, hat es mich schon immer hinausgezogen. Ich bin praktisch mit chronischem Reisefieber auf die Welt gekommen. Das mit der Leidenschaft für Outdoor-Abenteuer und die Faszination fürs
Fernwandern kam aber erst viel später in mein Leben. Es hat mir in einer sehr schwierigen Phase geholfen, meinen eigenen Weg zu finden und unheimlich viel Vertrauen in mich selbst zu entwickeln. Ja, und seitdem ich dann vor ein paar Jahren alleine auf dem 750 km langen Alpe-Adria-Trail vom Gletscher des Großglockners bis an die italienische Adria gewandert bin, ist der Knoten so richtig geplatzt. Ich kann einfach nie genug vom Draußensein bekommen!

Was war dein bisher größtes Abenteuer?

Letztes Jahr im Spätsommer bin ich zum ersten Mal auf eine größere Trekking-Tour mit Zelt, Schlafsack & Co. losgezogen. Über drei Wochen lang war ich in Schwedisch-Lappland zwischen Rentieren, Sümpfen und Polarlichtern unterwegs. Im Padjelanta Nationalpark und auf dem nördlichen Kungsleden hatte ich nicht nur einmal die Gelegenheit, meine Grenzen zu erweitern. Eiskalte Flüsse in der Wildnis zu furten und so eine lange Zeit ohne Handy-Empfang, Elektrizität und fließendes Wasser auszukommen, war nicht immer easy. Was es mir aber letztlich immer wieder vor Augen geführt hat: Weniger ist Mehr. Man braucht nie wirklich mehr, als in einen Wanderrucksack passt!

Von welchem Abenteuer träumst du? Was ist dein größter Wunsch, wenn es um das Reisen, Wandern und Draußensein geht?

Ich habe eine so unglaublich lange Wander-Bucketlist, dass ein Leben leider unmöglich ausreicht, um mir alle Wünsche zu erfüllen. Auf jeden Fall möchte ich noch mehr längere Touren mit dem Zelt unternehmen. Letztes Jahr habe ich mich ziemlich doll in die Weite Schwedens verliebt und könnte mir sogar gut vorstellen, dort ein Tiny House mitten in der Natur aufzustellen. Auch mit dem Kajak hätte ich große Lust, mal mehrere Tage am Stück unterwegs zu sein. Ja, und die großen amerikanischen und kanadischen Fernwanderwege tauchen schon viel zu lange in meinen Träumen auf.... Mal schauen, welches Outdoor-Abenteuer ich mir als nächstes vornehme!

Für noch mehr Inspiration zu allen Reisen von Sabrina Bechtold kannst du dich direkt auf ihrem Blog Couchflucht umsehen. 

Das Outdoor-Reisetagebuch

Draußen wartet das Abenteuer - und Sabrina Bechtold zeigt dir, wie es geht: In einer Einleitung und auf Sonderseiten gibt sie Einblicke in ihren persönlichen Erfahrungsschatz und hilfreiche Tipps und Impulse für deinen nächsten Trekkingtrip!

Ob du über grüne Wiesen oder schroffe Berge wanderst, mit dem Boot paddelst oder dir dein Bike schnappst: Dieses Tagebuch passt sich deinen Vorhaben an und ist damit der perfekte Begleiter für den nächsten Outdoor-Nervenkitzel.

Auf 100 Seiten hast du Platz, deine Erlebnisse und Eindrücke in der wilden Natur festzuhalten. Außerdem sorgen Packlisten und reichlich Platz für Notizen dafür, dass du bei der Vorbereitung nichts Wichtiges vergisst. Und es gibt Seiten, auf denen du Fotos einkleben und besonders schöne Momente festhalten kannst, die das Tagebuch zu deinem individuellen Erinnerungsschatz machen. 

Bist du bereit für deinen nächsten Trip? 

Tagebuch: 15,00 €

Bestellen Sie bei Ihrer Buchhandlung vor Ort oder hier:

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Thalia